Willkommen im Querfood News-Blog!

Letzte Bestellmöglichkeit für Poensgen, vor den Feiertagen

Wir informieren über die letzte Bestell- und Versandmöglichkeit von Poensgen-Frischwaren vor den Feiertagen:

Wir versenden alle Poensgen-Frischbrot-Bestellungen an diesem Tag nur per DHL.
Deswegen weisen wir darauf hin, dass DHL zwar die komplette Auslieferung bis
Weihnachten verspricht, aber nicht garantiert.
Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, bitten wir Sie per DHL-Express* zu bestellen.

* Versand per Express ab 15,99 € von 0- 5 Kg; Staffelpreise bitte im Kassenbereich beachten.

Bestellt am:

Versand am:

Lieferung voraussichtlich am:

Sonntag, 20.12.2015 | 12°° Uhr

Montag, 21.12.2015

Dienstag, 22.12.2015
Mittwoch, 23.12.2015

6 Tipps für mehr Freude am Brotbacken

Glutenfreies Brot zu backen ist nicht einfach. Zum Glück gibt es immer mehr Backmischungen und Rezepte, die das Backen erleichtern. Aber ohne ein gewisses Grundwissen gelingt das Brot leider nicht immer oder zumindest nicht immer so, wie man es gerne hätte. Wir haben bewährte Tipps zusammengetragen, die Euch hoffentlich im Alltag helfen.  

Tipps:

1. Ein gut durchgebackenes Brot mit fester Kruste hält länger.
Damit sich eine schöne Kruste bilden kann, sollte das Brot nach dreiviertel der Backzeit aus der Backform genommen und auf einen Gitterrost zum Weiterbacken gelegt werden. Auch wenn das Brot nach Ablauf der Backzeit auf einem Rost im Backofen gelassen wird, bekommt es eine festere Kruste.

2. Wer vor dem Backen die Oberfläche des Brotes mit Wasser einpinselt und mit Körnern oder Getreideflocken bestreut, erhält eine glänzende leckere Kruste.

3. Auch wenn das Backen im Ofen etwas länger dauert: Es empfiehlt sich, mehrere Brote gleichzeitig auf Vorrat zu backen. Zum Aufbewahren einfach gut verschlossen in Gefrierbeuteln einfrieren. Aber erst, wenn die Brote wirklich richtig abgekühlt sind. Unbedingt im Ganzen einfrieren – in Scheiben trocknet das Brot schneller aus. Gefrorene Brote langsam im Kühlschrank auftauen – dann schmecken sie besser.

4. Das Brot im Ofen bei Ober- und Unterhitze oder bei Umluft (um ca. 20°C niedrigere Backtemperatur) backen. Dazu ein Backblech auf der untersten Schiene des Ofens mit Wasser füllen und „mitbacken“. Der Dampf sorgt dafür, dass der Teig nicht austrocknet und die Oberfläche des Brotes nicht einreißt.

5. Damit das Brot innen nicht trocken und krümelig wird, kann man auf ein sogenanntes Brühstück zurückgreifen: Am Vortag oder zumindest einige Stunden vor dem Brotbacken kocht man anderthalb Tassen Getreide auf: Hirse oder/und Buchweizen und die gleiche Menge an Ölsaaten wie Sesam, Leinsaat, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne ca. 20 Minuten lang in der dreifachen Menge Wasser. Die Körner nehmen das Wasser auf und geben, wenn sie im Teig verarbeitet werden, die Feuchtigkeit ins Brot ab. Das macht das Brot kräftiger und saftiger.

6. Die Behauptung, dass man unbedingt Zucker braucht damit die Hefe aufgeht ist falsch. Ohne Zucker dauert es einfach nur ein wenig länger.

Quellen:
„Glutenfrei backen. Brot, Kuchen und Gebäck bei Zöliakie“, Simone Stefka, Pala Verlag
„Glutenfrei und Laktosefrei backen“, Nora Kircher, Walter Hädecke Verlag
“Happy Baking - Glutenfrei“, Franziska Schweiger, GU Verlag
“ReformhausKurier” (2011)

Weihnachtsartikelbewertungs-Aktion - So geht´s:

Bewerte einen Weihnachtsartikel und erhalte einen 3,-€ oder 5,-€ Einkaufsgutschein.

Teilnahmebedingungen:

1. Melde Dich auf unserer >Login-Seite an. Danach gehst Du auf die Kategorie “Weihnachtssortiment”. Hier kannst Du nun einen Artikel auswählen, den Du kennst und der noch keine Bewertung hat. Zum Bewerten einfach auf den Weihnachtsartikel klicken und auf der Detailseite unten auf “Bewertung schreiben” klicken.

Nur angemeldete Besucher können an der Verlosung teilnehmen. Du kannst unter Deinem Namen oder unter einem wählbaren Nutzernamen bewerten.

2. Wir vergeben folgende Gutscheine:

- Unter allen neuen Bewertungen bei den Weihnachtsartikeln ab sofort (16.12.2015) bis 27.12.2015 vergeben wir 3,-€ oder 5,-€ Einkaufsgutscheine für unseren Online-Shop.

- Jeder der einen Weihnachtsartikel als Erster bewertet, erhählt einen 5,-€ Gutschein.

- Jeder erhält einen 3,-€ Gutschein, der einen Weihnachtsartikel als Zweiter, Dritter oder Nachfolgender bewertet.

- Einlösbar vom 28.12.2015 bis 28.01.2016.


3. Die Bedingungen für die Bewertungen:


Jede Bewertung muss mindestens 15 Wörter beinhalten.
Kleiner Tipp:
Die Bewertungen sollten detailliert genug sein, dass sie anderen Betroffenen eine Hilfe ist.


Weiterhin bitten wir Dich konstruktiv, gerne auch kritisch - fair, zu sein. Wir behalten uns vor, Bewertungen mit “Kraftausdrücken” etc. zu löschen.

Die Gutscheine entsprechen einem Warenwert von 3,-€ bzw. 5,-€ und haben eine Gültigkeit von zwei Monaten (Dezember 2015 & Januar 2016).


4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

TIPP:
Für den Fall, dass Du nicht möchtest, dass Dein Name öffentlich angezeigt wird, kannst Du unter: “Mein Konto” Menüpunkt “>Kontaktdaten bearbeiten” ein Synonym eingeben, dass anstelle Deines Realnames angezeigt wird. So bleibst Du anonym.

Bei Fragen stehen wir Dir selbstverständlich unter 089 - 611 80 688 oder info@querfood.de zur Verfügung.

Newsletter-Gewinnspiel “Frühstück mit Kahla” - die fünf Glücklichen stehen jetzt fest!

Gestern, am 2. Dezember, war es endlich soweit: Wir haben alle richtigen Antwort-Einsendungen für unser Newsletter-Gewinnspiel „Frühstück mit Kahla“ zusammengeworfen. Unsere Kollegin hat sich bereit erklärt, die Glücksfee zu spielen und die Gewinner auszulosen. Selbstverständlich haben wir die Ziehung auf Bildern festgehalten. Aus über 270 richtigen Antworten wurden 5 zufällig gelost: Die 5 Gewinner eines 12teiligen Frühstückssets von Kahla Porzellan aus Thüringen sind:

Birte Koch, Ellen Berlin, Isabel Rodd, Sylvia Pülz, Walter Unglaub .

Allen Teilnehmer herzlichen Dank für das Mitmachen.

Auch in Zukunft werden wir unsere Newsletter-Abonnenten wieder zu dem ein oder anderen Gewinnspiel herzlich einladen. Vielleicht ist das Glück ja das nächste Mal Ihnen hold.

Empfohlene Bestelltermine für eine pünktliche Lieferung vor und nach Weihnachten 2015/2016

Beachten Sie bitte, dass je nach Bäckerei urlaubs- & feiertagsbedingt 26-28 Tage lang keine Auslieferung von Frischbrot erfolgt. Bitte legen Sie sich ggf. Reserven an (z.B. durch einfrieren).

Bestellungen ohne Frischbrot mit Auslieferung für Weihnachten: Möglichst bis zum 14.12.2015 es sollte aber auch noch ankommen, wenn Sie bis 16.12. gegen Mittag bestellen.
Auch Bestellungen danach werden noch mit hoher Wahrscheinlichkeit vor Weihnachten ankommen (ca. 80 - 90 %). Um sicher zu gehen empfehlen wir Ihnen aber unseren Expressversand.

Versandart Bestellung bis Versand der Ware
Letzte Bestellmöglichkeit in 2015 für Frischbrot im Mittwochsversand:
Bestellungen für die Bäckereien Delfs, Farina, MGB, Dittmann, Fritz Mühlenbäckerei, Jüde und Hanneforth:

Bestellungen für Poensgen:


Montag, 14.12.2015
12 Uhr

Dienstag, 15.12.2015
12 Uhr

Mittwoch
16.12.2015

Mittwoch
16.12.2015

Der erste reguläre Montagsversand in 2016 findet am 11.01.2016 statt.  Bestellungen nur für Poensgen
Sonntag,
10.01.2016
12 Uhr
Montag
11.01.2016
Der erste reguläre Mittwochversand in 2016 findet am 13.01.2016 statt. Bestellungen für die Bäckereien Delfs, Farina, MGB, Dittmann, Fritz Mühlenbäckerei, Jüde und Hanneforth:

Bestellungen für Poensgen:


Montag,
11.01.2016
12 Uhr

Dienstag, 12.01.2016
12 Uhr

Mittwoch
13.01.2016

Mittwoch
13.01.2016

Alle Infos beziehen sich auf Lieferungen nach Deutschland. Für Lieferungen ins Ausland müssten Sie die Paketlaufzeiten gegebenenfalls bei unserem Kundenservice erfragen.

Öffnungszeiten Lagerverkauf & Kundenservice über die Feiertage 2015/2016

Kundenservice (telefonisch & Mail)           24.12.2015 & 31.12.2015              geschlossen
Lagerverkauf                                                  24.12.2015
& 31.12.2015               geschlossen

Unser Team im Lagerverkauf und im Service, steht Ihnen zwischen den Feiertagen vom 28.12.2015 bis zum 30.12.2015, von 08°° Uhr bis 17°° Uhr zur Verfügung.

Am 02.01.2016 ist unser Lagerverkauf wie gewohnt geöffnet.

Ab dem 04.01.2016 erreichen Sie uns zu den gewohnten Service- und Lagerverkaufszeiten. Informationen hierzu, entnehmen Sie bitte der Lagerverkaufsseite auf unserer Webpräsenz oder klicken hier.

Bitte beachten Sie, dass wir am 06.01.2016 aufgrund des Feiertages “Heilige Drei Könige” ebenfalls geschlossen haben.

Wir wünschen Ihnen sowie Ihren Familien frohe Weihnachten 2015 und einen erfolgreichen Start in’s neue Jahr 2016!

1. glutenfreier Weihnachtsmarkt 2015 in Baden-Baden

Am 20.11. und 21.11.2015 fand in Baden-Baden der erste glutenfreie Weihnachtsmarkt auf dem Campus der EurAka statt. Dem unbeständigen Wetter (Regen und Temperaturen von max. 6 Grad) zum Trotz konnten alle das Event in vollen Zügen genießen.

Ab 12:30 Uhr war offizieller Beginn. Doch schon um 11:00 Uhr war der Ansturm groß. Unseren Stand hatten wir bis dahin schon aufgebaut. ;)

Für die Besucher hatten wir glutenfreien Punsch, sowie verschiedene leckere glutenfreie Weihnachtsgebäcke von Coeliamo wie z.B. Mandelsterne, Vanillekipferl, Spekulatius und noch vieles mehr mitgebracht. Auch die Panettone (Weihnachtskuchen) von NutriFree hat die Herzen vieler Besucher höher schlagen lassen. Egal ob die klassische (mit Rosinen) oder mit leckerer Schokolade. Alles ging fix weg. :D

Zum Schlemmen gab es für die Besucher eine große glutenfreie Auswahl. Mit Pommes, Bratwurst und Steaks im Brötchen konnten sich die Betroffenen den Bauch voll schlagen.

Zusammengefasst: Es war eine schöne Zeit! :) Obwohl der Schnee gefehlt hat, hat die weihnachtliche Musik sowie der Duft nach süßen glutenfreien Leckereien den “Zauber der Weihnacht” hervorgerufen.

Wir wünschen hiermit allen schöne Weihnachten und vorab schon einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr. :D

Kinder vor Lebensmittelallergien schützen

Babys sollten schon nach dem vierten bis sechsten Monat verschiedene Lebensmittel probieren, wie z.B. Nüsse, Soja oder auch Kuhmilch. Das beugt Unverträglichkeiten und Allergien am Besten vor.

Ein ganz großes Thema ist die Kuhmilch, vorallem da Milch bei vielen Menschen eine Unverträglichkeit auslöst. Also halten viele Eltern die Milch, aber auch Erdnüsse, Soja oder Eier von ihren Kindern fern.
Sollten in der Familie schon Unverträglichkeiten oder Allergien vorkommen, sollten Eltern mit der Auswahl der Lebensmittel für ihre Kinder bis zum dritten Lebensjahr vorsichtig sein.

Zwei Allergologen aus Kanada haben die Studienlage zu diesen Richtlinien nun systematisch überprüft - und sind zu ganz anderen Schlussfolgerungen gelangt. Je früher Babys anfangen, Kuhmilch oder auch andere Lebensmittel zu probieren, desto besser sind die Kinder vor Unverträglichkeiten und Allergien geschützt.

Abwarten verhindert keine Allergien. Eine Studie mit 13.000 Kindern aus den Niederlanden zeigte, dass Kindern, die schon als Babys Kuhmilch probiert hatten, seltener an einer Unverträglichkeit litten.

Ebenso bringt ein Verzicht in der Schwangerschaft nichts. Unter ärztlicher Aufsicht/Kontrolle wurde eine Studie durchgeführt. Ganze 17 % der Kindern, die keine Erdnüsse aßen, haben im Alter von fünf Jahren eine Allergie bekommen. Von den Kinder, die schon als Babys Nüsse probierten, haben 3 % eine Allergie entwickelt.

Sollten Kinder und auch deren Geschwister beim ersten Kontakt mit einem Lebensmittel allergisch reagierten, sollte man sich von einem Facharzt beraten lassen.

Ansonsten sollten Eltern behutsam beginnen, ihre Kinder an alle möglichen Lebensmittel zu gewöhnen, raten die Forscher aus Kanada. Zunächst in kleinen Mengen und alle drei bis fünf Tage etwas Neues geben. So können Eltern sehen, ob das Kind das Lebensmittel gut verträgt oder nicht.

Auch schwangere oder stillende Frauen sollten übrigens nicht auf bestimmte Lebensmittel verzichten, in der Hoffnung, ihre Kinder damit vor Allergien zu schützen.

Weimer- Koschera „Zöliakie bei Kindern - Das Kochbuch“

Zöliakie bei Kindern
Das Kochbuch

100 Rezepte: von Kindern getestet und geliebt.
111 Seiten
Zahlreiche Farbfotos
TRIAS Verlag

Gerade haben Sie sich in Ihrer Mutter- oder Vaterrolle eingespielt, angenehme Routine in das Familienleben gebracht.
Ihr Kind kommt in den Kindergarten – Sie haben den Alltag gut im Griff.
Und dann ändert sich plötzlich alles: Aus heiterem Himmel bekommt Ihr Kind die Diagnose: Zöliakie! Oder “nur”: Glutensensivität! Der Schock sitzt tief, handeln müssen Sie sofort:
- Sie müssen sich mit allen Facetten einer Glutenunverträglichkeit oder Glutensensivität auseinandersetzen
- Sie müssen schnell die Ernährung Ihres Kindes und am besten gleich der ganzen Familie umstellen (sonst stehen Sie den ganzen Tag in der Küche)
- Sie müssen einem kleinen Kind eine komplexe Krankheit altersgerecht erklären, und zwar so, dass es auch auf seine Ernährung achtet, wenn Sie einmal nicht dabei sind

Wenn das geschafft ist, warten schon die nächsten Herausforderungen: Kindergeburtstage, Kindergartenfeste, später Klassenfahrten, Partys.
Ob Kind, Teenager oder Erwachsener: Die Tatsache, dass das Essen glutenfrei und wertvoll ist, ist allein kein Appetitanreger! Es muss schon auch gut schmecken!

Susanne Weimer-Koschera, Heilpraktikerin und Ergotherapeutin, selbst Mutter eines an Zöliakie erkrankten Kindes, hat für ihre Tochter Marleen lange in der Küche experimentiert. So lange bis nicht nur Marleen die Gerichte lecker fand, sondern auch ihre (nicht-betroffenen) Freundinnen und Spielkameraden. 100 glutenfreie Rezepte-Hits und Alltagstipps für betroffene Familien sind so entstanden, die Weimar-Koschera in einem Buch veröffentlicht hat.

Hier, als kleiner Auszug aus dem Buch Zöliakie bei Kindern - Das Kochbuch, ein Rezept für leckere Schoko-Bananen-Muffins.

Schoko-Bananen-Muffins

Schmecken schokoladig-saftig

25 Min. zubereiten + 20 Min. backen

▶ Für 12 Stück, 1 BE pro Muffin

Für den Teig:

– 125 g Butter

– 2 Eier

– 100 g Zucker

– 1 Päckchen Vanillezucker

– 150 g geraspelte Schokolade

– 100 g glutenfreies Mehl für Kuchen

– 100 g gemahlene Mandeln

– 2 gut gereifte Bananen

Zum Verzieren:

– 200 g Schokoladenglasur

– bunte Zuckerstreusel

Zubereitung:

• Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Schokolade, das Mehl und die gemahlenen Mandeln miteinander vermengen und unter die Schaummasse rühren. Die Banane schälen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel zerdrücken. Zu dem restlichen Teig geben und verrühren.

• Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig darin verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen. Die fertigen Muffins auskühlen lassen.

• Die Schokoglasur im Wasserbad schmelzen lassen und die Muffins damit bestreichen. Gleich danach die Zuckerstreusel darüber streuseln.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne auch andere Rezepte aus dem Buch ausprobieren?

Dann bestellen Sie das Buch Zöliakie bei Kindern - Das Kochbuch, TRIAS Verlag, gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

„O zapft is, aber glutenfrei“ – 8. Glutenfreies Oktoberfest

In diesem Jahr fand am Samstag, den 19.09.2015, das 8. glutenfreie Oktoberfest im Feststadl in Aschheim statt – rund um Zöliakie und glutenfreie Ernährung.

Ab 11 Uhr war Einlass. Wir hatten da bereits neben anderen Herstellern unseren Stand aufgebaut.

Um 12 Uhr wurde dann die Veranstaltung von den Vertretern der Zöliakie Selbsthilfegruppe München und der DZG feierlich mit dem Bieranstich eröffnet. Mit dem klassischem „O´zapft is“ wurde das Holzfass mit glutenfreiem Bier zeitgleich mit dem Bieranstich auf der Wies´n gezapft.

Nach der Begrüßung konnten alle Gäste sich dann nach Herzenslust mit glutenfreien bayerischen Schmankerln und verschiedenen Sorten von glutenfreiem Bier stärken. Auch der Nachtisch durfte nicht fehlen! Verschiedene Kuchen haben den Nachmittag noch mehr versüßt. Für die Stimmung wie auf der richtigen Wies´n sorgten die „Flatermaier Klarinettenmusi“. Auch für Kinder war es sehr abwechslungsreich: Ponyreiten, Kinderschminken und die Hüpfburg – das war genau das Richtige für die kleinen Besucher. Wie beim großen Münchner Fest, nur eben glutenfrei.

Im Außenbereich wurde ebenso einiges geboten: Egal ob man Lust hatte auf ein saftiges Hähnchen oder Steckerlfisch. Für jeden Liebhaber war etwas dabei! Und auch das Wetter hat wunderbar mitgemacht, dass man die Leckereien auch draußen genießen konnte.

Auch die Tombola darf nicht vergessen werden. Die Ziehung der Gewinner und Ausgabe der Preise fand ab 16 Uhr statt.

Es war für alle ein sehr unterhaltsamer Nachmittag. Für diejenigen, die leider nicht dabei sein konnten, haben wir ein paar Eindrücke festgehalten. Vielleicht dürfen wir Sie das nächste Mal begrüßen.

Bis nächstes mal auf der Aschheimer Wies´n!

Euer QUERFOOD-Team

Home Über uns Kontakt AGB Versandkosten Datenschutz Impressum