Willkommen im Querfood News-Blog!

Zöliakie bei Babys

Die Autorin Andrea Hiller ist seit 45 Jahren selbst von Zöliakie betroffen. Statt zu verzweifeln hat sie, nach dem Motto: “Zöliakie - na und?”, aktiv gehandelt und durch Weiterbildungen und im Rahmen ihrer Tätigkeit als Diätassistentin und Ernährungstherapeutin viel Erfahrung auf diesem Gebiet gesammelt. Diese teilt sie gerne mit anderen Betroffenen.

Ihr Buch: Zöliakie. Einfach auf glutenfrei umstellen. ist, wie sie im Vorwort schreibt, eine Informationsquelle und ein Ratgeber für Menschen mit Zöliakie” und soll Ihnen die Umstellung auf die ab sofort richtige glutenfreie Ernährung erleichtern.” Sie reicht verwirrten und unsicheren Anfängern die Hand und führt sie sicher zur meisterhaften Umstellung auf glutenfreie Diät. Bei Routinierten schließt sie manche Wissenslücke über diese Autoimmunerkrankung.

Auszug aus dem Buch: Zöliakie. Einfach auf glutenfrei umstellen”:


“Immer wieder wird behauptet, dass man durch das Vermeiden von glutenhaltigem Getreide im ersten Lebensjahr des Kindes eine Zöliakie verhindern könne oder dass extra langes Stillen eine geeignete Präventivmaßnahme darstellt.

Auch bei den klassischen Allergien ist der vorbeugende Schutz von Muttermilch im 2. Lebens-Halbjahr nicht mehr gegeben. Es werden aktuell keine präventiven Auslass-Diäten bei Säuglingen ab dem 6. Lebensmonat mehr empfohlen. Nach neuen Studien gilt es jedoch als erwiesen, dass es bei Kindern, die zum Zeitpunkt der ersten Glutenzufuhr noch gestillt werden, einen präventiven Effekt der Muttermilch auf den Ausbruch einer Zöliakie im ersten und zweiten Lebensjahr gibt.
Ob sich dieser Schutz über weitere Jahre auswirkt oder  das Entstehen der Erkrankung gar ganz verhindert, wird derzeit erforscht.

In den ersten vier Lebensmonaten sollte die Ernährung für jedes Kind glutenfrei sein, da in diesem Lebensalter die bei einer Zöliakie auftretenden Symptome so heftig ausfallen könnten, dass es für das Kind schnell lebensbedrohlich wird.

Spätestens ab dem siebten Monat gehört glutenhaltiges Getreide in den Kostaufbau hinein. Sollte das Kind eine Zöliakie entwickeln, zeigt sich diese dann deutlicher und wird schneller erkannt als bei zu später Gabe von Gluten.”

Text entnommen aus dem Buch:
“Zöliakie. Einfach auf glutenfrei umstellen”
108 Seiten
Erschienen beim TRIAS-Verlag

Sie wollen noch mehr über das Thema Zöliakie erfahren? Wollen mehr über die wichtigsten Fakten rund um die Erkrankung, Ernährung und Selbsthilfe erfahren?
Dann bestellen Sie das Buch gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Sommerfest 2015 - QUERFOOD glutenfrei leben


Am Samstag, den 11. Juli 2015 findet von 10 Uhr bis 16 Uhr wieder unser QUERFOOD-Sommerfest statt! Wie gewohnt haben Sie die Gelegenheit, im Lagerverkauf durch unser großes Sortiment zu stöbern, an unserer Frischbrot-Theke frische Backwaren aus dem Poensgen Frischemarkt sowie von Männl zu probieren und sich am Stand der DZG-Südbayern zu informieren.Bitte Frischbrot von Poensgen und Männl für das Sommerfest vorbestellen. Bestellungen sind möglich bis Freitag, den 10.07.2015 | 12°° Uhr.

Bitte Frischbrot vom Mittwochsversand für das Sommerfest vorbestellen. Bestellungen sind möglich bis Montag, den 06.07.2015 | 12°° Uhr. Es findet jedoch kein weiterer Verkauf von Frischbroten aus dem Mittwochsversand am Sommerfest statt.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit, die Tiefkühlwaren der Hersteller FRIA und Schär zu testen! Diese bieten wir nur im Lagerverkauf an - eine einmalige Gelegenheit also! Zudem können Sie wieder mit zahlreichen Aktionspreisen rechnen! Natürlich sind auch wieder Hersteller mit dabei, stellen ihre Produkte aus und bieten Verzehrproben an. Und wer mag, kann gleich beim Profi lernen: Auch dieses Jahr werden wir wieder Backkurse anbieten. Sobald die Termine der Backkurse feststehen, informieren wir hier im Blog. Noch sind Anmeldungen zu Backkursen nicht möglich.Der Gasthof Obermeier hat erneut ein ausgewogenes Angebot verschiedener warmer glutenfreier Spezialitäten zur Auswahl. Und unsere umfangreiche Kuchentheke rundet das Angebot erneut mit verschiedensten glutenfreien süßen Leckereien ab.

Auch die Kinder kommen nicht zu kurz: Sie können sich auf eine Hüpfburg diverse Fahrgeräte freuen und wer mag, kann sich bei der Kinderschminkerin kunstvoll “verziehren” lassen.

Einen kleinen Eindruck davon, wie das Sommerfest war, findet Ihr unter folgendem Link:

  • Lagerverkaufsseite

    oder

  • hier auf YouTube.com

    Das alles findet direkt bei QUERFOOD glutenfrei leben statt:

    Wernher-von-Braun-Str. 5
    85640 Putzbrunn
    von 10 Uhr bis 16 Uhr

  • Anfahrt>>

    Anmeldungen zum Sommerfest einfach per E-Mail an info@querfood.de

    Bitte nennen Sie die Anzahl der Personen, mit der Sie teilnehmen werden!

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
    Ihr QUERFOOD-Team

Bestelltermine für frische Backwaren vor und nach Ostern

Regulärer Frischbrot-Versand bei folgenden Bäckereien:

Mo.+Mi. Versand: Poensgen und Männl
Mi. Versand: Farina, Jüde, Hannefort


Bitte beachten Sie die Bestellzeiten von Dittmann und MGB während Ihres Urlaubs:

Versandart Bestellung bis Versand der Ware
Letzte Bestellmöglichkeit MGB und Dittmann vor Ostern:
Montag, 23.03.2015
12 Uhr
Mittwoch,
25.03.2015
Der erste reguläre Mittwochversand nach Ostern von MGB
und Dittmann
findet am 15.04.2015 statt.
Montag, 13.04.2015
12 Uhr
Mittwoch,
15.04.2015


Bitte beachten Sie, dass sich die Bestellzeiten bei Fritz Mühlenbäckerei und Delfs während Ostern geändert haben:

Versandart Bestellung bis Versand der Ware
letzte Bestellung Fritz Mühlenbäckerei und Delfs vor Ostern:
Montag, 30.03.2015
12 Uhr
Mittwoch,
01.04.2015
*Bestellung Fritz Mühlenbäckerei und Delfs während Ostern:
Samstag, 04.04.2015
12 Uhr
Mittwoch,
08.04.2015
Der erste reguläre Mittwochversand nach Ostern von
Fritz Mühlenbäckerei und Delfs
findet am 15.04.2015 statt.
Montag, 13.04.2015
12 Uhr
Mittwoch,
15.04.2015

*alle Frischbrot-Bestellungen mit Artikeln von der Fritz-Mühlenbäckerei sowie von der Bäckerei Delfs die ab Samstag, 04.04.2015 nach 12 Uhr bei uns eintreffen werden erst am Mittwoch, den 15.04.2015 verschickt. Nach den Osterfeiertagen gilt wieder der normale Bestell- & Versandzyklus.

Ur-Körner mit großer Zukunft

Auszug aus Hädecke Presse-Information:

Die kreativen vegetarischen und glutenfreien Rezepte mit den Getreidealternativen Amarant, Quinoa & Co. verbinden Genuss mit vielen gesundheitlichen Vorteilen.

Ob als ganzes Korn oder zu Mehl oder Flocken verarbeitet, sind Amarant, Quinoa, Hirse, Erdmandel, Teff aber auch Buchweizen, Esskastanie und Mais wunderbar für eine abwechslungsreiche, glutenfreie Küche geeignet. Der hohe Gehalt an Mineralien zusammen mit der Glutenfreiheit machen sie zu den perfekten Getreidealternativen in Küche und Backstube.

Die unkomplizierten vegetarischen Rezepte sind ein echter Genuss: von der Vorspeise über den kleinen Snack bis zum Hauptgericht und Dessert. Die ausführliche Warenkunde zeigt Geschichte, Anbau, Verarbeitung in der Küche und ernährungsphysiologische Aspekte auf.

Nicht nur Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit werden ihre Freude an den abwechslungsreichen pikanten und süßen Gerichten haben.

Erica Bänziger ist diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin. Heute arbeitet sie als selbstständige Referentin und Ausbilderin. Die Köchin aus Leidenschaft beweist mit ihren Rezepten immer wieder, wie lustvoll gesunder Genuss sein kann. Von ihr erschienen bei Hädecke zahlreiche erfolgreiche Kochbücher.

Ausgezeichnet mit der Silbermedaille der GAD, der gastronomischen Akademie Deutschlands .

Quinoa, Amaranth, Teff & Co.
glutenfreie und vegetarische Genussrezepte von Erica Bänziger
Fotos: Andreas Thumm

140 Seiten, 32 Farbfotos, 185 x 240 mm, mattcellophaniertes Hardcover

Hier ein Rezept mit Bild, speziell für unsere Kunden aus dem Buch: Quinoa, Amarant, Teff & Co. von Erica Bänziger, Hädecke Verlag, entnommen .

Quinoa-Kokosmakronen

Zutaten:

20 Backoblaten, nach Belieben (z. B. Backoblaten von Hoch oder Hammermühle)
125 g feiner Quinoa- oder Hirseschrot (oder z. B. Hirseflocken von Werz)
125 ml Kuh-, Hafer- oder Reismilch
125 g Kokosflocken
4 EL flüssiger Honig
1 Prise Vanillepulver
50 g flüssige Butter
2 Eiweiß

Zubereitung:

1. Quinoaschrot in der Milch 2 Stunden quellen lassen. Kokosflocken, Honig, Vanillepulver und Butter unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterziehen.

2. Oblaten auf einem Backblech verteilen, Makronenmasse esslöffelweise darauf geben. Oder das Backblech mit Backpapier belegen und Makronenmasse esslöffelweise daraufsetzen.

3. Quinoa-Makronen in der Mitte in den auf 175 °C vorgeheizten Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne auch andere Rezepte aus dem Buch “Quinoa, Amarant, Teff & Co. ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Genussvoll Leben ohne Gluten

Auszug aus der Hädecke Presse-Information:

Von einer Betroffenen für Betroffene: praxisnahe Informationen der Heilpraktikerin Nora Kircher mit vielen Rezepten und Tipps für den Alltag.

Ob für zu Hause oder unterwegs: Anleitungen, Ratschläge und praktische Tipps für Patienten mit Sprue, Zöliakie oder Getreideallergie. ( … )

Mit ihrer positiven Art macht die Autorin Mut, ein normales Leben zu führen, ohne das Gefühl von Verzicht und Verbot zu haben. Medizinische Grundlagen und ernährungsphysiologische Abläufe werden für jeden gut verständlich erläutert, die zahlreichen Rezepte und hilfreichen Adressen und Bezugsquellen ergänzen den nützlichen Ratgeber.

Nora Kircher muss selbst glutenfrei leben und ist Autorin mehrerer Ernährungsratgeber. Sie ist aktives Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zöliakie und Heilpraktikerin, leitet ein Seminarzentrum für Gesundheit und berät seit vielen Jahren Menschen, die Diät halten müssen. Zudem ist sie Dozentin für Heilpraktiker an der Paracelsus-Schule Hannover.

Leben ohne Gluten bei Zöliakie, Sprue und Getreideallergien
Praktischer Ratgeber mit über 150 Rezepten von Nora Kircher

Edition GesundheitsSchmiede
186 Seiten, 148 x 220 mm, Broschur

Ein Beispielrezept aus dem Buch:

Gepuffte Reis- oder Glasnudeln

Bei einer Chinareise hatten wir die Möglichkeit einem Koch über die Schulter zu schauen. Dabei wurden Glasnudeln für eine Suppe gepufft. Ich habe es später mit Reisnudeln versucht und festgestellt, dass dies auch geht. In China wird es nicht als Nascherei gegessen, aber ich habe schon manchem Freude damit gemacht. Probieren Sie es aus. Es geht schnell und macht Spaß.

1 große Tasse Olivenöl                                                                            
Reisnudeln oder Glasnudeln
Kräutersalz
Rosenpaprika, mild

Das Öl in einem kleinen Kochtopf erhitzen, bis ein hineingehaltener Holzkochlöffel Blasen freisetzt. Dabei darf das Öl nicht rauchen.
Die Reisnudeln zerbröseln und esslöffelweise einstreuen. In wenigen Sekunden sind sie gepufft. Salzen und je nach Geschmack mit Rosenpaprika würzen.
Die Glasnudeln mit einer Schere in kleine Stücke schneiden und, genau wie Reisnudeln, im heißen Fett puffen.

Rezept entnommen aus
Leben ohne Gluten bei Zöliakie, Sprue, Getreideallergievon Nora Kircher, © Hädecke Verlag

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne mehr über Nora Kircher wissen oder auch andere Ihrer Rezepte ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich das Buch hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Karnevals-Endspurt

Die “fünfte” Jahreszeit nähert sich ihrem närrischen Finale.
Und dann ist erst einmal Schluss mit Feierei und Schlemmerei.
Der Begriff Karneval gibt uns schon einen Hinweis, was uns die nachfolgende Fastenzeit bringen soll: Das Wort leitet sich vom lateinischen “carne levare” ab und bedeutet in etwa “ohne Fleisch”.
Aber nicht nur das.
Alkohol, Süßigkeiten und andere “Sünden” sind während der 40 tägigen Fastenzeit traditionell aus unserem Speiseplan verbannt. (”Fasching” leitet sich übrigens vom mittelhochdeutschen “Fastenschank” ab, der vor Jahrhunderten den letzten Alkoholausschank vor der Fastenzeit bedeutete).

Ein paar Tage bleiben uns aber noch.
Für den Karnevals-Endspurt bis Aschermittwoch heißt es also noch einmal richtig auf die Pauke hauen!
Ausgelassen in bunten Kostümen auf Karnevalsumzügen feiern und natürlich auch jede Menge Leckereien genießen!

Hier ein Rezept von unserer Friederike für perfekte süße Karnevalssünden:

Hexenversammlung auf dem Blocksberg

Grund-Zutaten:

- 1 glutenfrei Backmischung für Muffins, z.B. Backmischung Schoko Muffins mit GlasurRUF oder fertige Muffins von Gaia oder Schnitzer
- 1 Packung Eistüten, z.B. Coni da Gelato, La Disfida
- Kuchenglasur, z.B. von RUF
- verschiedene Dekor-Artikel, z.B. von RUF

Weitere Zutaten für:

Mürbeteig:

100g Zucker
200g Butter in Stücken
370g Mehlmischung ohne Gewürz, Querfood
1 Ei
1 Prise Salz
1,5 TL Vanillezucker, z.B. Vanillin-Zucker oder Bio Vanille Zucker, RUF

Buttercreme:

1 Packung Vanillepudding, z.B. Pudding mit Vanillegeschmack oder Bourbon Vanille Pudding, RUF
200g Butter
50g Puderzucker
1 Packung Vanillezucker, z.B. Vanillin-Zucker oder Bio Vanille Zucker, RUF

Und so wird’s gemacht:

Als erstes wird ein Mürbeteig für die Hüte hergestellt. Alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten.
Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen (Friederike: “… am Besten über Nacht oder im Froster”)

Teig ausrollen und die im Durchmesser zu den Eiswaffeln passende Kreise mit Hilfe vom Glas ausstechen.
(Friederike: “Zur Sicherheit sollte man ein paar mehr Mürbeteigtaler backen, da diese leicht brechen!”)
Den Rest des Teiges für Spritzgebäck oder zum Ausstechen für die Kinder verwenden.

Die ausgekühlten Mürbeteigböden und die Waffeln mit geschmolzener Kuchenglasur gut bestreichen und zusammensetzen, so, dass ein Hut entsteht (siehe linkes Bild). Warten bis die Kuchenglasur leicht angetrocknet ist und die Eiswaffeln gut auf dem Boden halten. Erst dann  kann mit dem Verzieren nach Wunsch gestartet werden.

Die fertigen Hütchen können wie Plätzchen, z.B. in einer Dose oder unter Frischhaltefolie aufbewahrt werden (Friederike: “… nicht im Kühlschrank, da läuft die Schokolade leicht an”.)

Die Muffins nach Backanleitung der Packung anrühren, backen und auskühlen lassen oder fertige Muffins bereit halten.

Buttercreme:
Nun einen Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen, aber ohne Zucker. Den Pudding in einer Schüssel, gut abgedeckt mit Frischhaltefolie (Friederike: “So bildet sich keine Haut, die später Klumpen verursacht”), erkalten lassen und bis zur Weiterverarbeitung kühlstellen.

Butter mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach, löffelweise den Vanillepudding unter Rühren hinzufügen. Alle Zutaten sollten die gleiche Temperatur haben um nicht zu gerinnen. (Friederike: “Für ein wenig Frische gebe ich hier noch Zitronenabrieb zu.”)

Die Buttercreme mit einem Spritzbeutel auf die gebackenen Muffins geben.

Die vorbereiteten Hexenhütchen aufsetzen und

guten Appetit!



Fräulein Smilla bäckt glutenfrei, aber bunt!

Auszug aus der Hädecke Presse-Information:

Macarons, Cupcakes, Muffins oder Pizzaschnecken - das geht auch glutenfrei unkompliziert und lecker!

Smilla Luuk ist 16 Jahre jung, hat selbst eine Glutenunverträglichkeit und bäckt schon ihr Leben lang mit Begeisterung. (…) “Als ich vier Jahre alt war, wollte ich ein Café eröffnen. Es sollte Herzschmeichler heißen. Ich habe oft gebacken, wenn ich aus dem Kindergarten heimkam. Eines Tages wurde das Café Herzschmeichler tatsächlich eröffnet - mitten in unserem Wohnzimmer, und meine Omas und Opas waren die Gäste.” In ihrem Buch präsentiert sie nun alle ihre bunten Lieblingsrezepte für glutenfreies Trendgebäck von Macarons über Cupcakes bis zu Muffins oder Törtchen. Die hauptsächlich süßen Rezepte ergänzt sie mit Pizza und selbstgemachten Nudeln, auch Ideen für Smoothies und Sorbets sind dabei.

Das Buch ist für alle Teens, sowie deren Eltern und Freunde, die mit Zöliakie, Glutenunverträglichkeit oder -sensitivität leben und sich den Spaß am Leben und an trendigem Backvergnügen nicht nehmen lassen!
Smillas Rezepten merkt niemand an, dass es hier um glutenfreies Gebäck geht. Es sieht “normal” aus, ist einfach nur lecker und macht Spaß. Durch die vielen Tipps ist das Buch auch für Backanfänger bestens geeignet.
Mit Anleitung zur Herstellung eigener glutenfreier Mehlmischungen.


Zimtschnecken und Prinzessinnentorte
Glutenfreie Backrezepte und Küchentipps von Smilla Luuk
mit Fotos von Jenny Grimsgard und Illustrationen von Katy Kimbell
80 Seiten, 43 Farbfotos und zahlr. Farbigen Illustrationen, 185 x 240 mm mattcellophaniertes Hardcover mit Spotlack

Aus dem Buch haben wir für Sie folgendes Rezept ausgewählt:

Schokoladen-Macarons

für ca. 15 Macarons

80 g Mandeln, gemahlen (von Mandeln ohne Haut), z. B.: Bio Mandel feinst vermahlen, Werz
170 g Puderzucker
30 g   Kakaopulver, z. B.: Bio Kakaopulver Demeter, Rapunzel
90 g   Eiweiß (das ist ungefähr die Menge von 2 mittelgroßen Eiern)
2 EL   Zucker

Für die Füllung:

2 EL  glutenfreie Nuss-Nougat-Creme, z. B.: Bio Tiger Nuss-Nougat Creme, Rapunzel
150 g  zimmerwarme Butter
150 g  Zucker
1 EL   Vanillezucker, z. B.: Bio Vanille Zucker, RUF
1 EL  Kakaopulver, schwach entölt

So wird’s gemacht:

1. Heize den Backofen auf 150 ° C vor und belege ein Backblech mit Backpapier.

2. Siebe das Mandelmehl, den Puderzucker und den Kakao in eine Schüssel. Vermische das Ganze ordentlich, bis die Mischung hellbraun-grau wird.

3. Schlage das Eiweiß in einem fettfreien Gefäß mit dem elektrischen Handrührgerät zu steifem Schnee. Wenn du das Gefäß umgedreht halten kannst, ohne dass der Eischnee hinausläuft, ist es an der Zeit, den Zucker hineinzugeben. Füge den Zucker löffelweise hinzu und rühre so lange weiter, bis eine glänzende, dicke Baisermasse entsteht.

4. Ziehe die Mandelmischung vorsichtig mit einem Löffel unter die Schaummasse. Der Teig wird nicht so fluffig wie eine reine Baisermasse, sondern eher wie eine Mischung aus Baisermasse und Rührkuchenteig.

5. Füll die Masse in einen Spritzbeutel und spritze damit runde Plätzchen auf das Backpapier, die einen Durchmesser von ca. 26 mm haben und ca. 4 mm hoch sind.

6. Die Plätzchen mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Das ist wirklich wichtig, sonst platzen sie beim Backen auf und werden unansehnlich.

7. Back die Plätzchen auf der untersten Schiene 12-15 Minuten im vorgeheizten Ofen. Sie sind fertig, wenn sie sich einfach vom Backpapier ablösen lassen.

8. Während die Plätzchen im Backofen sind, kannst du die Füllung zubereiten. Dafür lässt du die Nuss-Nougat-Creme vorsichtig in einem Töpfchen auf dem Herd bei niedriger Temperatur schmelzen. Dann verrührst du alle Zutaten für die Füllung mit einem elektrischen Handrührgerät. Rühre so lange weiter, bis die Creme glänzt und eine ziemlich feste Konsistenz hat.

9. Gib die Füllung in einen Spritzbeutel.

10. Nimm die Plätzchen aus dem Backofen und lass sie abkühlen.

11. Suche immer zwei Plätzchen als Paar aus, die sich in Form und Größe möglichst gleichen.

12. Spritz die Creme auf die Unterseite des Plätzchens, das du als Boden nimmst. Dann drücke die Unterseite des passenden anderen Plätzchens als Deckel darauf, sodass es aussieht wie ein süßer, kleiner Hamburger.

Tipp:
Eine Haushaltswaage ist ein Muss, wenn du Macarons backen willst. Ein Bratenthermometer kann auch von Vorteil sein.



Rezept und Bild entnommen aus:
Zimtschnecken & Prinzessinnentorte“ von Smilla Luuk, Hädecke Verlag
Foto © Jenny Grimsgård aus „Zimtschnecken & Prinzessinnentorte“, Hädecke Verlag

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne auch andere Rezepte aus dem Buch ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Artikelbewertungs-Aktion - So geht´s:

Bewerte einen Weihnachtsartikel und erhalte einen 3,-€ oder 5,-€ Einkaufsgutschein.

Teilnahmebedingungen:

1. Melde Dich auf unserer >Login-Seite an. Danach gehst Du auf die Kategorie “Weihnachtsartikel”. Hier kannst Du nun einen Artikel auswählen, den Du kennst und der noch keine Bewertung hat. Zum Bewerten einfach auf den Weihnachtsartikel klicken und auf der Detailseite unten auf “Bewertung schreiben” klicken.

Nur angemeldete Besucher können an der Verlosung teilnehmen. Du kannst unter Deinem Namen oder unter einem wählbaren Nutzernamen bewerten.

2. Wir vergeben folgende Gutscheine:

- Unter allen neuen Bewertungen bei den Weihnachtsartikeln ab sofort bis 21.01.2015 vergeben wir 3,-€ oder 5,-€ Einkaufsgutscheine für unsere Online-Shop.

- Jeder der einen Weihnachtsartikel als Erster bewertet, erhält einen 5,-€ Gutschein.

- Jeder erhält einen 3,-€ Gutschein, der einen Weihnachtsartikel als Zweiter, Dritter oder Nachfolgender bewertet.

- Einlösbar vom 20.01.2015 bis 19.04.2015.

3. Die Bedingungen für die Bewertungen:

Jede Bewertung muss mindestens 15 Wörter beinhalten. Kleiner Tipp: Die Bewertungen sollten detailliert genug sein, dass sie anderen Betroffenen eine Hilfe ist.


Weiterhin bitten wir Dich konstruktiv, gerne auch kritisch - fair, zu sein. Wir behalten uns vor, Bewertungen mit “Kraftausdrücken” etc. zu löschen.

Die Gutscheine entsprechen einem Warenwert von 3,-€ bzw. 5,-€ und haben eine Gültigkeit von drei ganzen Monaten (Januar, Februar, März und April 2015).

4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

TIPP:
Für den Fall, dass Du nicht möchtest, dass Dein Name öffentlich angezeigt wird, kannst Du unter: “Mein Konto” Menüpunkt “>Kontaktdaten bearbeiten” ein Synonym eingeben, dass anstelle Deines Realnames angezeigt wird. So bleibst Du anonym.
Bei Fragen stehen wir Dir selbstverständlich unter 089 - 611 80 688 oder info@querfood.de zur Verfügung.

Glutenfreie Weihnachtsplätzchen backen

Zur Weihnachtszeit wird viel geschlemmt, gekocht und natürlich viel gebacken. Hier dürfen auf keinen Fall die allseits bekannten beliebten Plätzchen fehlen. Egal in welcher Form, ob als Tannenbaum, Stern oder Herz, …. Hierfür haben wir uns eine kleine Advents-Veranstaltung für Groß und Klein überlegt.

Kurz vor dem ersten Advent fand bei uns am Freitag, den 28.11.2014 die Veranstaltung „Glutenfreie Weihnachtsplätzchen backen“ statt. Wir haben uns sehr gefreut, dass viele Kindern mit Ihren Eltern erschienen sind. Geleitet wurde diese von unserer langjährigen Mitarbeiterin, die als ausgebildete Diätassistentin auch für Fragen zur Verfügung stand.

Damit der Spaß gleich losgehen konnte, hatte sie schon einige Lebkuchen gebacken und auch einen Teig vorbereitet. Sobald man in die Bäckerei reinkam, stieg der Duft von frischgebackenen glutenfreien Plätzchen in die Nase. Anschließend hatte sich jeder noch ein Namensschild gebastelt.

Und schon ging es los!
Der fertige Teig wurde hauchdünn gerollt. Jeder hatte einen großen Teil bekommen und konnte diesen mit den Formen ausstehen oder mit den Händen formen. Direkt auf´s Blech und ab in den Ofen. Während diese Plätzchen im Ofen gebacken werden, wurden die fertigen Plätzchen liebevoll verziert. Egal ob mit Glasur, Streuseln oder Perlen. Ganz nach Lust und Laune bzw. nach Kinderwunsch. So schnell wie sie fertig waren, so schnell wurden auch gleich einige aufgefuttert – wenn´s soooo gut schmeckt! ;)

In der Zwischenzeit wurden die glutenfreien Plätzchen aus dem Ofen geholt und zum Kühlen abgestellt. Kaum fertig, wurden auch diese Plätzchen je nach Kind beliebig verziert.

So ging ein wunderbarer Nachmittag vorbei! Jeder, ob Groß oder Klein, konnte seine Plätzchen mitnehmen, um diese auch zu Hause naschen zu können.

Unser Fazit:
Kinder lieben glutenfreie Weihnachtsplätzchen! Sie naschen sie nicht nur gerne sondern helfen Mama oder Papa beim Backen bzw. in unserem Fall unserer Mitarbeiterin! Mit einfachen glutenfreien Rezepten ist der Backspaß für die ganze Familie garantiert!

In diesem Sinne wünschen wir allen eine besinnliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr. :)

Selbstgebacken ohne Milch und Gluten

Auszug aus der Hädecke Presse-Information:
Über 100 Rezepte für Selbstgebackenes ohne Milch und Gluten, die gelingen und schmecken. Mit Tipps und Alternativen für die Reise und für die heimische Backstube.

Laktoseintoleranz und Milchunverträglichkeit, Zöliakie und Allergien gegen glutenhaltiges Getreide nehmen immer mehr zu. Häufig haben die Betroffenen das Gefühl, nichts mehr essen zu können. Die vielseitigen Ideen und Tipps der Heilpraktikerin Nora Kircher für ein Austauschprogramm in der Küche zeigen, dass es auch anders geht!

Glutenfrei und laktosefrei backen, Nora Kircher

Gerade beim Backen fällt es vielen schwer, sich Brot und Brötchen, Gebäck und Kuchen oder auch Pizza ohne Milchprodukte oder Getreidesorten vorzustellen, die Gluten enthalten. Hier bietet die Autorin als Ergänzung zu ihren bereits erschienenen Grundlagenbüchern eine abwechslungsreiche Auswahl an süßen und pikanten Backrezepten, um das gluten- und laktosefreie Backen so einfach wie möglich zu machen.

Nora Kircher schreibt aus eigener Erfahrung und ist Autorin mehrerer Ernährungsratgeber. Sie ist Mitglied im Deutschen Allergikerverband und beruflich als Heilpraktikerin tätig. Sie leitet ein Seminarzentrum für Gesundheit und berät seit vielen Jahren Patienten in Diätfragen. Zudem ist sie Dozentin für Heilpraktiker an der Paracelsus-Schule-Hannover.

Glutenfrei und laktosefrei backen
Über 100 erprobte Rezepte und viele Tipps für Brote, Kuchen und Plätzchen von Nora Kircher
Edition GesundheitsSchmiede
114 Seiten, 148 x 220 mm, Broschur, Hädecke Verlag

Für Sie ein Rezept, perfekt zur Weihnachtzeit, zum Nachbacken:

Glutenfreies Früchtebrot
Rezept entnommen aus “Glutenfrei und laktosefrei backen” von Nora Kircher, © Hädecke Verlag

Zutaten:
100g Weinbeeren oder Rosinen
100g Trockenpflaumen
50g getrocknete Apfelstücke
500g Glutano Mix it! Dunkel
42g Frischhefe (1 Würfel)
50g Rohrzucker von z.B. Rapunzel
1 EL Zimt von z.B. Brecht
1 EL Kakao von z.B. Rapunzel
1 MSP Bourbon-Vanille von z.B. RUF
1/2 TL Salz
350 ml Reisdrink

Zubereitung:
Die Trockenpflaumen und Apfelstücke klein schneiden und mit den Weinbeeren zur Seite legen.

Alle anderen Zutaten zu einem Teig verrühren und erst zum Schluss das Trockenobst einrühren.

Diesen Teig 4 Stunden aufgehen lassen, in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Kastenform füllen und dort erneut 2 Stunden gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen etwa 50 Minuten bei 180°C backen.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne mehr über Nora Kircher wissen oder auch andere Ihrer Rezepte ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Home Über uns Kontakt AGB Versandkosten Datenschutz Impressum