Willkommen im Querfood News-Blog!

Muffins mit Kürbis, Apfel und Blauschimmelkäse

Autorin: Aran Goyoaga

Familienrezepte glutenfrei
Pikant und süss


– Glutenfrei kochen und backen für die ganze Familie.

– Unkomplizierte saisonale Alltagsrezepte mit vielen Küchentipps und erstklassigen Fotos.

– Von der erfolgreichen Food-Bloggerin.

– Dieses Buch beweist mit 120 Rezepten, wie unkompliziert eine glutenfreie Familienküche sein kann. Von herzhaften Tartes über fantasievolle Salate, deftige Suppen und Eintöpfe bis hin zu wunderbaren Desserts – alles einfach zuzubereiten und ideal für den täglichen Familientisch. Die Rezepte bestechen durch unverwechselbare Aromen, Alltagstauglichkeit und dennoch das gewisse Etwas.
Mit vielen Tipps und einer praktischen Liste für den glutenfreien Vorrat.

Aufgrund der Berichte über ihren neuen glutenfreien Lebensstil in ihrem Blog »Cannelle et Vanille« explodierten die Zahlen ihrer Online-Gefolgschaft, Aran Goyoaga erhielt Anerkennung und Auszeichnungen und erregte die Aufmerksamkeit der Gesundheits- und Publikumsmedien.

– Aran Goyoaga, im spanischen Bilbao aufgewachsen, in den USA Ausbildung und Arbeit als Köchin und Konditorin, heute als Food-Autorin, Stylistin und Fotografin tätig. Seit 2008  Autorin des preisgekrönten und jährlich millionenfach besuchten Blogs »Cannelle et Vanille«. Sie ist Mutter zweier Kinder und lebt mit ihrer Familie in Seattle, USA.


Folgende Zutaten für Muffins mit Kürbis, Apfel und Blauschimmelkäse können Sie bei QUERFOOD sofort bestellen:

Vollkornreismehl

Hirsemehl

Backpulver

Viel Spaß beim Backen! :)



Familienrezepte glutenfrei
Pikant und süss

Autorin: Aran Goyoaga

Fotos: Lena Hyde, Nadia Dole

304 Seiten, 181 Farbfotos, Gebunden

EUR 29,90

AT Verlag

Rezept Mohngugelhupf aus dem Buch Genuss ohne Gluten

“Tiramisu, Sachertorte, Tarte au citron, Stollen und Zimtsterne?
Davon können Menschen mit Glutenunverträglichkeit meist nur
träumen. Dabei hat sich in den letzten Jahren bereits einiges getan. (…) Trotzdem stehen viele Zöliakie-Patienten tagtäglich vor der Frage:
„Was soll ich heute abend kochen?“

Hier hilft „Genuss ohne Gluten“ von Birgit Irgang mit fantasievollen und alltagsbewährten Leckereien.

Die Autorin ist selbst an Zöliakie erkrankt und ernährt sich seit mehr als 20 Jahren glutenfrei.

Ihre über 100 Koch- und Backrezepte haben trotz »glutenfrei« nichts
mit Verzicht zu tun. Ganz im Gegenteil – ob Pizza, Brot, Kuchen, raffinierte Torten, Weihnachtsplätzchen oder Muffins: Die meisten Backwaren sind geschmacklich von den glutenhaltigen Versionen nicht zu unterscheiden und begeistern auch Personen, die nicht an Zöliakie erkrankt sind. Die Autorin gibt weiterführende Tipps, schlägt Variationsmöglichkeiten vor und erklärt, welche Zutaten bei bestimmten Unverträglichkeiten ersetzt werden können.”

Folgende Zutaten für den Mohngugelhupf können Sie bei QUERFOOD sofort bestellen:

Gemahlene Mandeln
Reismehl
Kichererbsenmehl
Backpulver
Zitronen-Aroma
Rum-Aroma

Bundform 24 cm Classic von Kaiser

Viel Spaß beim Backen!

Appetit auf mehr bekommen? Dann wird es Zeit auch andere von 100 Rezepten auszuprobieren! >>

Genuss ohne Gluten

Birgit Irgang

books4succes Verlag

271 Seiten
100 glutenfreie Rezepte
19,99 €
Bilder: Birgit Irgang, books4success Verlag, Fotolia


Ur-Körner mit großer Zukunft

Auszug aus Hädecke Presse-Information:

Die kreativen vegetarischen und glutenfreien Rezepte mit den Getreidealternativen Amarant, Quinoa & Co. verbinden Genuss mit vielen gesundheitlichen Vorteilen.

Ob als ganzes Korn oder zu Mehl oder Flocken verarbeitet, sind Amarant, Quinoa, Hirse, Erdmandel, Teff aber auch Buchweizen, Esskastanie und Mais wunderbar für eine abwechslungsreiche, glutenfreie Küche geeignet. Der hohe Gehalt an Mineralien zusammen mit der Glutenfreiheit machen sie zu den perfekten Getreidealternativen in Küche und Backstube.

Die unkomplizierten vegetarischen Rezepte sind ein echter Genuss: von der Vorspeise über den kleinen Snack bis zum Hauptgericht und Dessert. Die ausführliche Warenkunde zeigt Geschichte, Anbau, Verarbeitung in der Küche und ernährungsphysiologische Aspekte auf.

Nicht nur Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit werden ihre Freude an den abwechslungsreichen pikanten und süßen Gerichten haben.

Erica Bänziger ist diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin. Heute arbeitet sie als selbstständige Referentin und Ausbilderin. Die Köchin aus Leidenschaft beweist mit ihren Rezepten immer wieder, wie lustvoll gesunder Genuss sein kann. Von ihr erschienen bei Hädecke zahlreiche erfolgreiche Kochbücher.

Ausgezeichnet mit der Silbermedaille der GAD, der gastronomischen Akademie Deutschlands .

Quinoa, Amaranth, Teff & Co.
glutenfreie und vegetarische Genussrezepte von Erica Bänziger
Fotos: Andreas Thumm

140 Seiten, 32 Farbfotos, 185 x 240 mm, mattcellophaniertes Hardcover

Hier ein Rezept mit Bild, speziell für unsere Kunden aus dem Buch: Quinoa, Amarant, Teff & Co. von Erica Bänziger, Hädecke Verlag, entnommen .

Quinoa-Kokosmakronen

Zutaten:

20 Backoblaten, nach Belieben (z. B. Backoblaten von Hoch oder Hammermühle)
125 g feiner Quinoa- oder Hirseschrot (oder z. B. Hirseflocken von Werz)
125 ml Kuh-, Hafer- oder Reismilch
125 g Kokosflocken
4 EL flüssiger Honig
1 Prise Vanillepulver
50 g flüssige Butter
2 Eiweiß

Zubereitung:

1. Quinoaschrot in der Milch 2 Stunden quellen lassen. Kokosflocken, Honig, Vanillepulver und Butter unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterziehen.

2. Oblaten auf einem Backblech verteilen, Makronenmasse esslöffelweise darauf geben. Oder das Backblech mit Backpapier belegen und Makronenmasse esslöffelweise daraufsetzen.

3. Quinoa-Makronen in der Mitte in den auf 175 °C vorgeheizten Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne auch andere Rezepte aus dem Buch “Quinoa, Amarant, Teff & Co. ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Fräulein Smilla bäckt glutenfrei, aber bunt!

Auszug aus der Hädecke Presse-Information:

Macarons, Cupcakes, Muffins oder Pizzaschnecken - das geht auch glutenfrei unkompliziert und lecker!

Smilla Luuk ist 16 Jahre jung, hat selbst eine Glutenunverträglichkeit und bäckt schon ihr Leben lang mit Begeisterung. (…) “Als ich vier Jahre alt war, wollte ich ein Café eröffnen. Es sollte Herzschmeichler heißen. Ich habe oft gebacken, wenn ich aus dem Kindergarten heimkam. Eines Tages wurde das Café Herzschmeichler tatsächlich eröffnet - mitten in unserem Wohnzimmer, und meine Omas und Opas waren die Gäste.” In ihrem Buch präsentiert sie nun alle ihre bunten Lieblingsrezepte für glutenfreies Trendgebäck von Macarons über Cupcakes bis zu Muffins oder Törtchen. Die hauptsächlich süßen Rezepte ergänzt sie mit Pizza und selbstgemachten Nudeln, auch Ideen für Smoothies und Sorbets sind dabei.

Das Buch ist für alle Teens, sowie deren Eltern und Freunde, die mit Zöliakie, Glutenunverträglichkeit oder -sensitivität leben und sich den Spaß am Leben und an trendigem Backvergnügen nicht nehmen lassen!
Smillas Rezepten merkt niemand an, dass es hier um glutenfreies Gebäck geht. Es sieht “normal” aus, ist einfach nur lecker und macht Spaß. Durch die vielen Tipps ist das Buch auch für Backanfänger bestens geeignet.
Mit Anleitung zur Herstellung eigener glutenfreier Mehlmischungen.


Zimtschnecken und Prinzessinnentorte
Glutenfreie Backrezepte und Küchentipps von Smilla Luuk
mit Fotos von Jenny Grimsgard und Illustrationen von Katy Kimbell
80 Seiten, 43 Farbfotos und zahlr. Farbigen Illustrationen, 185 x 240 mm mattcellophaniertes Hardcover mit Spotlack

Aus dem Buch haben wir für Sie folgendes Rezept ausgewählt:

Schokoladen-Macarons

für ca. 15 Macarons

80 g Mandeln, gemahlen (von Mandeln ohne Haut), z. B.: Bio Mandel feinst vermahlen, Werz
170 g Puderzucker
30 g   Kakaopulver, z. B.: Bio Kakaopulver Demeter, Rapunzel
90 g   Eiweiß (das ist ungefähr die Menge von 2 mittelgroßen Eiern)
2 EL   Zucker

Für die Füllung:

2 EL  glutenfreie Nuss-Nougat-Creme, z. B.: Bio Tiger Nuss-Nougat Creme, Rapunzel
150 g  zimmerwarme Butter
150 g  Zucker
1 EL   Vanillezucker, z. B.: Bio Vanille Zucker, RUF
1 EL  Kakaopulver, schwach entölt

So wird’s gemacht:

1. Heize den Backofen auf 150 ° C vor und belege ein Backblech mit Backpapier.

2. Siebe das Mandelmehl, den Puderzucker und den Kakao in eine Schüssel. Vermische das Ganze ordentlich, bis die Mischung hellbraun-grau wird.

3. Schlage das Eiweiß in einem fettfreien Gefäß mit dem elektrischen Handrührgerät zu steifem Schnee. Wenn du das Gefäß umgedreht halten kannst, ohne dass der Eischnee hinausläuft, ist es an der Zeit, den Zucker hineinzugeben. Füge den Zucker löffelweise hinzu und rühre so lange weiter, bis eine glänzende, dicke Baisermasse entsteht.

4. Ziehe die Mandelmischung vorsichtig mit einem Löffel unter die Schaummasse. Der Teig wird nicht so fluffig wie eine reine Baisermasse, sondern eher wie eine Mischung aus Baisermasse und Rührkuchenteig.

5. Füll die Masse in einen Spritzbeutel und spritze damit runde Plätzchen auf das Backpapier, die einen Durchmesser von ca. 26 mm haben und ca. 4 mm hoch sind.

6. Die Plätzchen mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Das ist wirklich wichtig, sonst platzen sie beim Backen auf und werden unansehnlich.

7. Back die Plätzchen auf der untersten Schiene 12-15 Minuten im vorgeheizten Ofen. Sie sind fertig, wenn sie sich einfach vom Backpapier ablösen lassen.

8. Während die Plätzchen im Backofen sind, kannst du die Füllung zubereiten. Dafür lässt du die Nuss-Nougat-Creme vorsichtig in einem Töpfchen auf dem Herd bei niedriger Temperatur schmelzen. Dann verrührst du alle Zutaten für die Füllung mit einem elektrischen Handrührgerät. Rühre so lange weiter, bis die Creme glänzt und eine ziemlich feste Konsistenz hat.

9. Gib die Füllung in einen Spritzbeutel.

10. Nimm die Plätzchen aus dem Backofen und lass sie abkühlen.

11. Suche immer zwei Plätzchen als Paar aus, die sich in Form und Größe möglichst gleichen.

12. Spritz die Creme auf die Unterseite des Plätzchens, das du als Boden nimmst. Dann drücke die Unterseite des passenden anderen Plätzchens als Deckel darauf, sodass es aussieht wie ein süßer, kleiner Hamburger.

Tipp:
Eine Haushaltswaage ist ein Muss, wenn du Macarons backen willst. Ein Bratenthermometer kann auch von Vorteil sein.



Rezept und Bild entnommen aus:
Zimtschnecken & Prinzessinnentorte“ von Smilla Luuk, Hädecke Verlag
Foto © Jenny Grimsgård aus „Zimtschnecken & Prinzessinnentorte“, Hädecke Verlag

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne auch andere Rezepte aus dem Buch ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Glutenfrei-Rezepte für die Weihnachtsbäckerei

Zur Weihnachtszeit wird geschlemmt und natürlich auch viel gekocht. Neben allerlei süßen Speisen, wie Plätzchen, Glühwein und Bratapfel, gehören auch herzhafte Gerichte wie Rinderbraten, Schweinebraten oder Entenbraten dazu.

Da das Fest schon bald wieder vor der Tür steht stellt sich wie alle Jahre wieder die Frage nach dem glutenfreien Weihnachtsgebäck. Zum Weihnachtsgebäck zählen neben den beliebten Keksen auch Stollen, die gern als Geschenke aus der Küche mitgebracht werden, sowie Früchtebrote, Hefezöpfe oder süße Rosinenbrote.

Weihnachtsgebäck unterscheidet sich eigentlich nur durch die verwendeten typischen Weihnachtsgewürze wie Anis, Kardamom, Nelken, Lebkuchengewürz oder Zimt von den normalen Keksen oder anderen Backwaren , die auch im Sommer gut zum Kaffee oder Tee schmecken. In gut verschließbaren Dosen hält sich Weihnachtsgebäck wochenlang frisch, weswegen Sie schon lange vor dem 1. Advent mit dem Backen anfangen können.

Glutenfreies Mehl verhält sich leider nicht ganz so wie das Normale. Das heißt aber nicht, dass man in der Weihnachtszeit auf Zimtsterne, Vanillekipferl oder Honigkuchen verzichten muss! In diesem Beitrag stellen wir Ihnen einige sehr interessante Internetseiten vor, auf denen Ihnen durch die zahlreiche Auswahl an glutenfreien Rezepten für die kommende Weihnachtsbäckerei nichts mehr im Weg steht.

Natürlich haben auch in unserem Rezeptbereich viele glutenfreie Rezepte. Dort finden sie z.B. Rezepte für glutenfreie Lebkuchen, Marmeladenkekse, Kokos-Kugeln, Weihnachtskekse, Zimtsterne, Spritzgebäck, Vanillekipfer oder Schokoladenbusserl.  Bei unseren Rezepte haben Sie die Möglichkeit, die bei uns verfügbaren Zutaten direkt in den Warenkorb zu legen.

Fast 60 leckere glutenfreie Rezepte allein für Weihnachten stellt Trudl Marquart hier auf Ihrer Hompeage für Sie zur Verfügung. Frau Marquart ist leidenschaftliche Köchin und hat jahrelange Erfahrung mit glutenfreien Backen und Kochen.

Natürlich finden Sie auch einige Rezepte bei Katie und ihrem glutenfreien Blog. Als Besonderheit können Sie Ihr auf GlutenfreiTV beim Backen zusehen. Dort stellt sie für alle Weihnachtsrezepte Videos zur Verfügung. Super zum Nachmachen!

LECKER OHNE ist eine Rezeptdatenbank für spezielle Ernährungsthemen! Hier finden Sie Rezepte ohne Milch oder ohne Ei, tolle Ideen bei  Fructoseintoleranz oder Lactoseintoleranz  und natürlich glutenfreie Rezepte für die Weihnachtsbäckerei

Renée Hanslik ist gelernte Hotelfachfrau, Mutter von 4 Kindern und Initiatorin des Webportals “mitohnekochen”. Aufgrund der vielfachen Nahrungsmittelunverträglichkeiten ihrer Kinder, entstand die Idee zu dieser Rezeptplattform. Sie möchte auf diesem Weg allen Menschen eine Lösung anbieten, die ihren Alltag mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und⁄oder Allergien meistern müssen. Viele glutenfreie Rezepte gibt es hier. Dort finden Sie auch weihnachtliche Rezepte.

Hier finden Sie eine Auswahl an nicht nur glutenfreien, sondern vor allem auch superleckeren Rezepten. Jede Woche erscheinen neue Rezepte für Brote, Suppen, Hauptspeisen, Vorspeisen, Snacks und Desserts.

Wenn Sie nicht nur ein passendes Rezept suchen sondern auch kompetente Hilfe erwarten dann finden Sie hier bei  Monika Trummer-Giger die passende Hilfe. Frau Trummer-Giger ist selbst seit 15 Jahren Betroffen und hat seither zahlreiche Erfahrungen mit dem Kochen und Backen glutenfreier Leckereien sammeln können. So ist Sie heute in der ganzen Schweiz unterwegs und bietet selbst Kochkurse an. Unterstützung, Hilfe und Rezepte finden Sie hier bei kompetenter Beratung.

Tauschen Sie sich reich!

Tauschen Sie jetzt Ihre Rezepte für glutenfreie Gerichte und Bakwaren gegen Einkaufsgutscheine

Tauschen Sie Ihre Rezepte für glutenfreie Gerichte gegen Gutscheine

Haben Sie ein Brotrezept, das immer gelingt und super schmeckt? Her damit. Haben Sie lange daran experimentiert einen fluffigen Buiskuitboden hinzubekommen? Wir belohnen Sie! Für jedes Rezept dass Sie uns zu Verfügung stellen, geben wir Ihnen einen Gutschein über 5,- €. Haben Sie sogar ein schönes Bild davon. Wir erhöhen Ihren Gutschein um weitere 10,-€.

Für jedes Rezept mit Bild bekommen Sie also einen Einkaufsgutschein über 15,-€. Wenn Sie also das nächste mal Ihr Rezept backen, machen Sie einfach ein schönes Foto und senden es uns zusammen mit Ihrem Rezept zu. Wir veröffentlichen es dann unter www.Querfood.de. Natürlich unter Nennung des Copyrights.

Viel Spaß beim Kochen oder Backen!

Bitte beachten Sie bestehende Urheberechte und Copyright-Bestimmungen. Rezepte, die von Produkten, bekannten Herstellern, Büchern oder entsprechenden Foren o.ä. stammen, können wir leider nicht akzeptieren. Wir behalten uns die Annahme der Rezepte bzw. die Ausgabe des dazugehörigen Gutscheines ausdrücklich vor. Rezepte die grundsätzlich glutenfrei sind, können wir leider nicht akzeptieren (z.B. Kochen von Reis, Gemüse, Konfitüren etc.).

Home Über uns Kontakt AGB Versandkosten Datenschutz Impressum