Willkommen im Querfood News-Blog!

Rezept Mohngugelhupf aus dem Buch Genuss ohne Gluten

“Tiramisu, Sachertorte, Tarte au citron, Stollen und Zimtsterne?
Davon können Menschen mit Glutenunverträglichkeit meist nur
träumen. Dabei hat sich in den letzten Jahren bereits einiges getan. (…) Trotzdem stehen viele Zöliakie-Patienten tagtäglich vor der Frage:
„Was soll ich heute abend kochen?“

Hier hilft „Genuss ohne Gluten“ von Birgit Irgang mit fantasievollen und alltagsbewährten Leckereien.

Die Autorin ist selbst an Zöliakie erkrankt und ernährt sich seit mehr als 20 Jahren glutenfrei.

Ihre über 100 Koch- und Backrezepte haben trotz »glutenfrei« nichts
mit Verzicht zu tun. Ganz im Gegenteil – ob Pizza, Brot, Kuchen, raffinierte Torten, Weihnachtsplätzchen oder Muffins: Die meisten Backwaren sind geschmacklich von den glutenhaltigen Versionen nicht zu unterscheiden und begeistern auch Personen, die nicht an Zöliakie erkrankt sind. Die Autorin gibt weiterführende Tipps, schlägt Variationsmöglichkeiten vor und erklärt, welche Zutaten bei bestimmten Unverträglichkeiten ersetzt werden können.”

Folgende Zutaten für den Mohngugelhupf können Sie bei QUERFOOD sofort bestellen:

Gemahlene Mandeln
Reismehl
Kichererbsenmehl
Backpulver
Zitronen-Aroma
Rum-Aroma

Bundform 24 cm Classic von Kaiser

Viel Spaß beim Backen!

Appetit auf mehr bekommen? Dann wird es Zeit auch andere von 100 Rezepten auszuprobieren! >>

Genuss ohne Gluten

Birgit Irgang

books4succes Verlag

271 Seiten
100 glutenfreie Rezepte
19,99 €
Bilder: Birgit Irgang, books4success Verlag, Fotolia


Weimer- Koschera „Zöliakie bei Kindern - Das Kochbuch“

Zöliakie bei Kindern
Das Kochbuch

100 Rezepte: von Kindern getestet und geliebt.
111 Seiten
Zahlreiche Farbfotos
TRIAS Verlag

Gerade haben Sie sich in Ihrer Mutter- oder Vaterrolle eingespielt, angenehme Routine in das Familienleben gebracht.
Ihr Kind kommt in den Kindergarten – Sie haben den Alltag gut im Griff.
Und dann ändert sich plötzlich alles: Aus heiterem Himmel bekommt Ihr Kind die Diagnose: Zöliakie! Oder “nur”: Glutensensivität! Der Schock sitzt tief, handeln müssen Sie sofort:
- Sie müssen sich mit allen Facetten einer Glutenunverträglichkeit oder Glutensensivität auseinandersetzen
- Sie müssen schnell die Ernährung Ihres Kindes und am besten gleich der ganzen Familie umstellen (sonst stehen Sie den ganzen Tag in der Küche)
- Sie müssen einem kleinen Kind eine komplexe Krankheit altersgerecht erklären, und zwar so, dass es auch auf seine Ernährung achtet, wenn Sie einmal nicht dabei sind

Wenn das geschafft ist, warten schon die nächsten Herausforderungen: Kindergeburtstage, Kindergartenfeste, später Klassenfahrten, Partys.
Ob Kind, Teenager oder Erwachsener: Die Tatsache, dass das Essen glutenfrei und wertvoll ist, ist allein kein Appetitanreger! Es muss schon auch gut schmecken!

Susanne Weimer-Koschera, Heilpraktikerin und Ergotherapeutin, selbst Mutter eines an Zöliakie erkrankten Kindes, hat für ihre Tochter Marleen lange in der Küche experimentiert. So lange bis nicht nur Marleen die Gerichte lecker fand, sondern auch ihre (nicht-betroffenen) Freundinnen und Spielkameraden. 100 glutenfreie Rezepte-Hits und Alltagstipps für betroffene Familien sind so entstanden, die Weimar-Koschera in einem Buch veröffentlicht hat.

Hier, als kleiner Auszug aus dem Buch Zöliakie bei Kindern - Das Kochbuch, ein Rezept für leckere Schoko-Bananen-Muffins.

Schoko-Bananen-Muffins

Schmecken schokoladig-saftig

25 Min. zubereiten + 20 Min. backen

▶ Für 12 Stück, 1 BE pro Muffin

Für den Teig:

– 125 g Butter

– 2 Eier

– 100 g Zucker

– 1 Päckchen Vanillezucker

– 150 g geraspelte Schokolade

– 100 g glutenfreies Mehl für Kuchen

– 100 g gemahlene Mandeln

– 2 gut gereifte Bananen

Zum Verzieren:

– 200 g Schokoladenglasur

– bunte Zuckerstreusel

Zubereitung:

• Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Schokolade, das Mehl und die gemahlenen Mandeln miteinander vermengen und unter die Schaummasse rühren. Die Banane schälen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel zerdrücken. Zu dem restlichen Teig geben und verrühren.

• Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig darin verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen. Die fertigen Muffins auskühlen lassen.

• Die Schokoglasur im Wasserbad schmelzen lassen und die Muffins damit bestreichen. Gleich danach die Zuckerstreusel darüber streuseln.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne auch andere Rezepte aus dem Buch ausprobieren?

Dann bestellen Sie das Buch Zöliakie bei Kindern - Das Kochbuch, TRIAS Verlag, gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Ur-Körner mit großer Zukunft

Auszug aus Hädecke Presse-Information:

Die kreativen vegetarischen und glutenfreien Rezepte mit den Getreidealternativen Amarant, Quinoa & Co. verbinden Genuss mit vielen gesundheitlichen Vorteilen.

Ob als ganzes Korn oder zu Mehl oder Flocken verarbeitet, sind Amarant, Quinoa, Hirse, Erdmandel, Teff aber auch Buchweizen, Esskastanie und Mais wunderbar für eine abwechslungsreiche, glutenfreie Küche geeignet. Der hohe Gehalt an Mineralien zusammen mit der Glutenfreiheit machen sie zu den perfekten Getreidealternativen in Küche und Backstube.

Die unkomplizierten vegetarischen Rezepte sind ein echter Genuss: von der Vorspeise über den kleinen Snack bis zum Hauptgericht und Dessert. Die ausführliche Warenkunde zeigt Geschichte, Anbau, Verarbeitung in der Küche und ernährungsphysiologische Aspekte auf.

Nicht nur Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit werden ihre Freude an den abwechslungsreichen pikanten und süßen Gerichten haben.

Erica Bänziger ist diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin. Heute arbeitet sie als selbstständige Referentin und Ausbilderin. Die Köchin aus Leidenschaft beweist mit ihren Rezepten immer wieder, wie lustvoll gesunder Genuss sein kann. Von ihr erschienen bei Hädecke zahlreiche erfolgreiche Kochbücher.

Ausgezeichnet mit der Silbermedaille der GAD, der gastronomischen Akademie Deutschlands .

Quinoa, Amaranth, Teff & Co.
glutenfreie und vegetarische Genussrezepte von Erica Bänziger
Fotos: Andreas Thumm

140 Seiten, 32 Farbfotos, 185 x 240 mm, mattcellophaniertes Hardcover

Hier ein Rezept mit Bild, speziell für unsere Kunden aus dem Buch: Quinoa, Amarant, Teff & Co. von Erica Bänziger, Hädecke Verlag, entnommen .

Quinoa-Kokosmakronen

Zutaten:

20 Backoblaten, nach Belieben (z. B. Backoblaten von Hoch oder Hammermühle)
125 g feiner Quinoa- oder Hirseschrot (oder z. B. Hirseflocken von Werz)
125 ml Kuh-, Hafer- oder Reismilch
125 g Kokosflocken
4 EL flüssiger Honig
1 Prise Vanillepulver
50 g flüssige Butter
2 Eiweiß

Zubereitung:

1. Quinoaschrot in der Milch 2 Stunden quellen lassen. Kokosflocken, Honig, Vanillepulver und Butter unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterziehen.

2. Oblaten auf einem Backblech verteilen, Makronenmasse esslöffelweise darauf geben. Oder das Backblech mit Backpapier belegen und Makronenmasse esslöffelweise daraufsetzen.

3. Quinoa-Makronen in der Mitte in den auf 175 °C vorgeheizten Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne auch andere Rezepte aus dem Buch “Quinoa, Amarant, Teff & Co. ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Home Über uns Kontakt AGB Versandkosten Datenschutz Impressum