Willkommen im Querfood News-Blog!

6 Tipps für mehr Freude am Brotbacken

Glutenfreies Brot zu backen ist nicht einfach. Zum Glück gibt es immer mehr Backmischungen und Rezepte, die das Backen erleichtern. Aber ohne ein gewisses Grundwissen gelingt das Brot leider nicht immer oder zumindest nicht immer so, wie man es gerne hätte. Wir haben bewährte Tipps zusammengetragen, die Euch hoffentlich im Alltag helfen.  

Tipps:

1. Ein gut durchgebackenes Brot mit fester Kruste hält länger.
Damit sich eine schöne Kruste bilden kann, sollte das Brot nach dreiviertel der Backzeit aus der Backform genommen und auf einen Gitterrost zum Weiterbacken gelegt werden. Auch wenn das Brot nach Ablauf der Backzeit auf einem Rost im Backofen gelassen wird, bekommt es eine festere Kruste.

2. Wer vor dem Backen die Oberfläche des Brotes mit Wasser einpinselt und mit Körnern oder Getreideflocken bestreut, erhält eine glänzende leckere Kruste.

3. Auch wenn das Backen im Ofen etwas länger dauert: Es empfiehlt sich, mehrere Brote gleichzeitig auf Vorrat zu backen. Zum Aufbewahren einfach gut verschlossen in Gefrierbeuteln einfrieren. Aber erst, wenn die Brote wirklich richtig abgekühlt sind. Unbedingt im Ganzen einfrieren – in Scheiben trocknet das Brot schneller aus. Gefrorene Brote langsam im Kühlschrank auftauen – dann schmecken sie besser.

4. Das Brot im Ofen bei Ober- und Unterhitze oder bei Umluft (um ca. 20°C niedrigere Backtemperatur) backen. Dazu ein Backblech auf der untersten Schiene des Ofens mit Wasser füllen und „mitbacken“. Der Dampf sorgt dafür, dass der Teig nicht austrocknet und die Oberfläche des Brotes nicht einreißt.

5. Damit das Brot innen nicht trocken und krümelig wird, kann man auf ein sogenanntes Brühstück zurückgreifen: Am Vortag oder zumindest einige Stunden vor dem Brotbacken kocht man anderthalb Tassen Getreide auf: Hirse oder/und Buchweizen und die gleiche Menge an Ölsaaten wie Sesam, Leinsaat, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne ca. 20 Minuten lang in der dreifachen Menge Wasser. Die Körner nehmen das Wasser auf und geben, wenn sie im Teig verarbeitet werden, die Feuchtigkeit ins Brot ab. Das macht das Brot kräftiger und saftiger.

6. Die Behauptung, dass man unbedingt Zucker braucht damit die Hefe aufgeht ist falsch. Ohne Zucker dauert es einfach nur ein wenig länger.

Quellen:
„Glutenfrei backen. Brot, Kuchen und Gebäck bei Zöliakie“, Simone Stefka, Pala Verlag
„Glutenfrei und Laktosefrei backen“, Nora Kircher, Walter Hädecke Verlag
“Happy Baking - Glutenfrei“, Franziska Schweiger, GU Verlag
“ReformhausKurier” (2011)

Ur-Körner mit großer Zukunft

Auszug aus Hädecke Presse-Information:

Die kreativen vegetarischen und glutenfreien Rezepte mit den Getreidealternativen Amarant, Quinoa & Co. verbinden Genuss mit vielen gesundheitlichen Vorteilen.

Ob als ganzes Korn oder zu Mehl oder Flocken verarbeitet, sind Amarant, Quinoa, Hirse, Erdmandel, Teff aber auch Buchweizen, Esskastanie und Mais wunderbar für eine abwechslungsreiche, glutenfreie Küche geeignet. Der hohe Gehalt an Mineralien zusammen mit der Glutenfreiheit machen sie zu den perfekten Getreidealternativen in Küche und Backstube.

Die unkomplizierten vegetarischen Rezepte sind ein echter Genuss: von der Vorspeise über den kleinen Snack bis zum Hauptgericht und Dessert. Die ausführliche Warenkunde zeigt Geschichte, Anbau, Verarbeitung in der Küche und ernährungsphysiologische Aspekte auf.

Nicht nur Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit werden ihre Freude an den abwechslungsreichen pikanten und süßen Gerichten haben.

Erica Bänziger ist diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin. Heute arbeitet sie als selbstständige Referentin und Ausbilderin. Die Köchin aus Leidenschaft beweist mit ihren Rezepten immer wieder, wie lustvoll gesunder Genuss sein kann. Von ihr erschienen bei Hädecke zahlreiche erfolgreiche Kochbücher.

Ausgezeichnet mit der Silbermedaille der GAD, der gastronomischen Akademie Deutschlands .

Quinoa, Amaranth, Teff & Co.
glutenfreie und vegetarische Genussrezepte von Erica Bänziger
Fotos: Andreas Thumm

140 Seiten, 32 Farbfotos, 185 x 240 mm, mattcellophaniertes Hardcover

Hier ein Rezept mit Bild, speziell für unsere Kunden aus dem Buch: Quinoa, Amarant, Teff & Co. von Erica Bänziger, Hädecke Verlag, entnommen .

Quinoa-Kokosmakronen

Zutaten:

20 Backoblaten, nach Belieben (z. B. Backoblaten von Hoch oder Hammermühle)
125 g feiner Quinoa- oder Hirseschrot (oder z. B. Hirseflocken von Werz)
125 ml Kuh-, Hafer- oder Reismilch
125 g Kokosflocken
4 EL flüssiger Honig
1 Prise Vanillepulver
50 g flüssige Butter
2 Eiweiß

Zubereitung:

1. Quinoaschrot in der Milch 2 Stunden quellen lassen. Kokosflocken, Honig, Vanillepulver und Butter unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterziehen.

2. Oblaten auf einem Backblech verteilen, Makronenmasse esslöffelweise darauf geben. Oder das Backblech mit Backpapier belegen und Makronenmasse esslöffelweise daraufsetzen.

3. Quinoa-Makronen in der Mitte in den auf 175 °C vorgeheizten Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne auch andere Rezepte aus dem Buch “Quinoa, Amarant, Teff & Co. ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Genussvoll Leben ohne Gluten

Auszug aus der Hädecke Presse-Information:

Von einer Betroffenen für Betroffene: praxisnahe Informationen der Heilpraktikerin Nora Kircher mit vielen Rezepten und Tipps für den Alltag.

Ob für zu Hause oder unterwegs: Anleitungen, Ratschläge und praktische Tipps für Patienten mit Sprue, Zöliakie oder Getreideallergie. ( … )

Mit ihrer positiven Art macht die Autorin Mut, ein normales Leben zu führen, ohne das Gefühl von Verzicht und Verbot zu haben. Medizinische Grundlagen und ernährungsphysiologische Abläufe werden für jeden gut verständlich erläutert, die zahlreichen Rezepte und hilfreichen Adressen und Bezugsquellen ergänzen den nützlichen Ratgeber.

Nora Kircher muss selbst glutenfrei leben und ist Autorin mehrerer Ernährungsratgeber. Sie ist aktives Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zöliakie und Heilpraktikerin, leitet ein Seminarzentrum für Gesundheit und berät seit vielen Jahren Menschen, die Diät halten müssen. Zudem ist sie Dozentin für Heilpraktiker an der Paracelsus-Schule Hannover.

Leben ohne Gluten bei Zöliakie, Sprue und Getreideallergien
Praktischer Ratgeber mit über 150 Rezepten von Nora Kircher

Edition GesundheitsSchmiede
186 Seiten, 148 x 220 mm, Broschur

Ein Beispielrezept aus dem Buch:

Gepuffte Reis- oder Glasnudeln

Bei einer Chinareise hatten wir die Möglichkeit einem Koch über die Schulter zu schauen. Dabei wurden Glasnudeln für eine Suppe gepufft. Ich habe es später mit Reisnudeln versucht und festgestellt, dass dies auch geht. In China wird es nicht als Nascherei gegessen, aber ich habe schon manchem Freude damit gemacht. Probieren Sie es aus. Es geht schnell und macht Spaß.

1 große Tasse Olivenöl                                                                            
Reisnudeln oder Glasnudeln
Kräutersalz
Rosenpaprika, mild

Das Öl in einem kleinen Kochtopf erhitzen, bis ein hineingehaltener Holzkochlöffel Blasen freisetzt. Dabei darf das Öl nicht rauchen.
Die Reisnudeln zerbröseln und esslöffelweise einstreuen. In wenigen Sekunden sind sie gepufft. Salzen und je nach Geschmack mit Rosenpaprika würzen.
Die Glasnudeln mit einer Schere in kleine Stücke schneiden und, genau wie Reisnudeln, im heißen Fett puffen.

Rezept entnommen aus
Leben ohne Gluten bei Zöliakie, Sprue, Getreideallergievon Nora Kircher, © Hädecke Verlag

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne mehr über Nora Kircher wissen oder auch andere Ihrer Rezepte ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich das Buch hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Selbstgebacken ohne Milch und Gluten

Auszug aus der Hädecke Presse-Information:
Über 100 Rezepte für Selbstgebackenes ohne Milch und Gluten, die gelingen und schmecken. Mit Tipps und Alternativen für die Reise und für die heimische Backstube.

Laktoseintoleranz und Milchunverträglichkeit, Zöliakie und Allergien gegen glutenhaltiges Getreide nehmen immer mehr zu. Häufig haben die Betroffenen das Gefühl, nichts mehr essen zu können. Die vielseitigen Ideen und Tipps der Heilpraktikerin Nora Kircher für ein Austauschprogramm in der Küche zeigen, dass es auch anders geht!

Glutenfrei und laktosefrei backen, Nora Kircher

Gerade beim Backen fällt es vielen schwer, sich Brot und Brötchen, Gebäck und Kuchen oder auch Pizza ohne Milchprodukte oder Getreidesorten vorzustellen, die Gluten enthalten. Hier bietet die Autorin als Ergänzung zu ihren bereits erschienenen Grundlagenbüchern eine abwechslungsreiche Auswahl an süßen und pikanten Backrezepten, um das gluten- und laktosefreie Backen so einfach wie möglich zu machen.

Nora Kircher schreibt aus eigener Erfahrung und ist Autorin mehrerer Ernährungsratgeber. Sie ist Mitglied im Deutschen Allergikerverband und beruflich als Heilpraktikerin tätig. Sie leitet ein Seminarzentrum für Gesundheit und berät seit vielen Jahren Patienten in Diätfragen. Zudem ist sie Dozentin für Heilpraktiker an der Paracelsus-Schule-Hannover.

Glutenfrei und laktosefrei backen
Über 100 erprobte Rezepte und viele Tipps für Brote, Kuchen und Plätzchen von Nora Kircher
Edition GesundheitsSchmiede
114 Seiten, 148 x 220 mm, Broschur, Hädecke Verlag

Für Sie ein Rezept, perfekt zur Weihnachtzeit, zum Nachbacken:

Glutenfreies Früchtebrot
Rezept entnommen aus “Glutenfrei und laktosefrei backen” von Nora Kircher, © Hädecke Verlag

Zutaten:
100g Weinbeeren oder Rosinen
100g Trockenpflaumen
50g getrocknete Apfelstücke
500g Glutano Mix it! Dunkel
42g Frischhefe (1 Würfel)
50g Rohrzucker von z.B. Rapunzel
1 EL Zimt von z.B. Brecht
1 EL Kakao von z.B. Rapunzel
1 MSP Bourbon-Vanille von z.B. RUF
1/2 TL Salz
350 ml Reisdrink

Zubereitung:
Die Trockenpflaumen und Apfelstücke klein schneiden und mit den Weinbeeren zur Seite legen.

Alle anderen Zutaten zu einem Teig verrühren und erst zum Schluss das Trockenobst einrühren.

Diesen Teig 4 Stunden aufgehen lassen, in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Kastenform füllen und dort erneut 2 Stunden gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen etwa 50 Minuten bei 180°C backen.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sie möchten gerne mehr über Nora Kircher wissen oder auch andere Ihrer Rezepte ausprobieren?
Dann bestellen Sie gleich hier bei QUERFOOD glutenfrei leben >>

Home Über uns Kontakt AGB Versandkosten Datenschutz Impressum